http://www.pfeffingen.ch/de/pfeffingenabisz/wappen/
20.10.2018 17:29:24


Das Pfeffinger Wappen



Die Sitte des Wappenführens ging im Laufe der Zeit von den ritterlichen Familien auf bürgerliche Kreise über, aber auch die Städte und in neuerer Zeit die Dörfer haben sie übernommen. Schon früh besass die Herrschaft Pfeffingen ein Wappen, dasjenige der Edelknechte Widder (Wider) von Pfeffingen, welche als Schaffner der Thiersteiner über ein Jahrhundert (14.-15. Jahrhundert) die Herrschaft Pfeffingen verwalteten. Obwohl die Grafen von Thierstein schon früh selber Wohnsitz auf der stattlichen Burg nahmen, wurde nicht ihr Schild zum Hoheitszeichen der bischöflichen Vogtei Pfeffingen erkoren, sondern das Widderwappen erhielt den Vorzug. Es zeigt in Silber einen blauen Strichbalken mit aufgesetzter halber blauer Lilie.

Die Gemeinde Pfeffingen übernahm das Widderwappen als Hoheitszeichen in den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts und führt es seit 1946 in der von der kantonalen Kommission für Gemeindewappen vorgeschlagenen Form.


(Quelle: Heimatkunde "Kreuz und Quer durch Pfeffingen", Beitrag: Irene Schneider)

Pfeffinger Wappen. Blauer Balken mit aufgesetzter halber blauer Lilie auf silbernem Grund.

Seit 1946. Blauer Balken mit aufgesetzter halber blauer Lilie auf silbernem Grund. Wappen der Edelknechte Wider von Pfeffingen, welche für die Thiersteiner im 14. und 15. Jahrhundert die Herrschaft Pfeffingen verwalteten. Flagge: weissblau.