Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfeffingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken
  • Druck Version

131. Senioren-Treff Aesch Pfeffingen - "Wasser ist Leben" Beobachtungen in den Feuchtgebieten der Nordwestschweiz.

20. Nov. 2018
14:30 Uhr

Ort:
Chesselisaal, Gasthof Mühle
Hauptstrasse 61
4147 Aesch
Organisator:
Seniorenrat Aesch-Pfeffingen
Kontakt:
P. Ackermann, R. Huber, A. Rotzler, M. Streule
Voraussetzungen:
Die Teilnahme am Seniorentreff steht allen Seniorinnen, Senioren und Interessierten offen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Getränke sind durch die Besucher/innen zu bezahlen.
Anmeldung:
Es ist keine Anmeldung erforderlich.


Der nächste Treff findet am Dienstag, 20. November 2018 um 14.30 Uhr im Chesselisaal des Gasthofs Mühle in Aesch statt. Wir freuen uns, an diesem Nachmittag den Tierfilmer Andres Meier als Gast begrüssen zu dürfen. Das Thema lautet "Wasser ist Leben" Beobachtungen in den Feuchtgebieten der Nordwestschweiz.

Ornithologische Beobachtungen am Wasser sind immer spannend. Sei es zur Brutzeit, zur Zugzeit im Frühjahr und Herbst, wenn oft seltene gefiederte Gäste aus dem Norden in der Region rasten, oder zur kalten Jahreszeit, wenn zahlreiche überwinternde Wasservögel an unseren Gewässern weilen. Tierfilmer und Naturfotograf Andi Meier aus Biel-Benken hat während mehreren Jahren die Feuchtgebiete in der Nordwestschweiz regelmässig zu allen Jahreszeiten besucht und deren Bewohner fotografisch dokumentiert. Zahlreiche Vertreter der vielfältigen Tierwelt an Bächen, Flüssen und Teichen wurden dabei möglichst ästhetisch im Bild festgehalten. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei der Vogelwelt geschenkt und jeweils darauf geachtet, diese möglichst „in action“ abzulichten. Diesen Lebensraum teilen jedoch die Vögel auch mit Säugetieren, Amphibien, Reptilien und Insekten. Deshalb gelten Feuchtgebiete als besonders artenreich. Lassen Sie sich verzaubern von den mit viel Leidenschaft kreierten und zum Teil preisgekrönten Bildern.

Wir hoffen, dass wir Interesse für diesen Vortrag geweckt haben und freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Für den Seniorenrat: P. Ackermann, R. Huber, A. Rotzler, M. Streule