Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfeffingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Energiespartipp: Setzen Sie auf energieeffiziente Fahrzeuge

Tragen Sie sich mit dem Gedanken, sich einen neuen Wagen anzuschaffen? Für den Kauf eines Neuwagens gibt es heute ein wichtiges Hilfsmittel: die Energieetikette. Sie klärt über den Verbrauch und insbesondere die Energieeffizienz des Fahrzeugs auf. Empfehlenswert ist die Anschaffung von Fahrzeugen der Klasse A – so verbraucht ein moderner Mittelklassewagen heute weniger als vier Liter Treibstoff pro 100 Kilometer.

Elektromobile

Elektromobilität ist sinnvoll, sind die Motoren strombetriebener Fahrzeuge doch wesentlich effizienter als Verbrennungsmotoren. Zwar gibt es hier wie da Energieverluste, Tatsache ist aber, dass strombetriebene Fahrzeuge punkto Nutzenergie deutlich besser abschneiden als konventionelle Verbrennungsmotoren. Zu beachten ist jedoch, dass die Elektrofahrzeuge mit erneuerbarer Energie betrieben werden sollten, denn sonst kann der ökologische Vorteil auch rasch wieder verloren gehen.

Die Vorteile der Elektromobilität:

  1. Hoher Wirkungsgrad der Antriebseinheit
  2. Geräuscharmer Antrieb
  3. Geringe Unterhaltskosten aufgrund eines tiefen Wartungsaufwandes
  4. Abgasfrei
  5. Umweltfreundliches Tanken, sprich: Keine Freisetzung von Benzol- und Dieseldämpfen
  6. Möglichkeit der Energierückgewinnung, z.B. beim Bremsen, gegeben

Auch wenn Hybridfahrzeuge – eine Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor – sich in der Schweiz längst grosser Beliebtheit erfreuen und heute auch immer mehr in Grossserien produzierte Elektrofahrzeuge auf unseren Strassen unterwegs sind, stehen diese neuartigen Fortbewegungsmittel noch am Anfang ihrer Entwicklung. Weitere Entwicklungsarbeit ist nötig, damit die heute noch teure Technik für jedermann erschwinglich wird. In den kommenden Jahren wird es sicher auch darum gehen, ein schweizweites Netz an Schnellladestationen zu schaffen. Die sogenannte Reichweiten-Angst ist immer noch die grosse Problematik der Elektromobilität. Das Ziel wird es also sein, dass die Kunden der Elektromobilität ein möglichst unkompliziertes Netz an Ladestationen erhalten und sie so auch grössere Distanzen mit ihren Elektrofahrzeugen zurücklegen können. Ausserdem wird auch die Dauer des Ladevorgangs schneller werden müssen. Heute ist er von mehreren Faktoren abhängig: Fahrzeugtyp, Grösse der Fahrzeugbatterie, Schnellladefähigkeit des Fahrzeugs u.a.m. Bei einer Schnellladung wird heute 80% der Batteriekapazität in ca. 30-40 Minuten erreicht. Wird das Fahrzeug mit 3.7 oder 11 kW geladen, variiert die Ladezeit zwischen 4-8 Stunden. (Quelle: www.energie-experten.ch)

Umweltschutz- und Energiekommission Pfeffingen



Datum der Neuigkeit 21. Juni 2018