Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfeffingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Analyse öffentliche Strassenbeleuchtung

Die Elektra Birseck Münchenstein (EBM) hat im vergangenen Jahr im Auftrag der Gemeinde ein Beleuchtungskonzept für die öffentliche Strassenbeleuchtung erstellt. Folgende Konzeptinhalte wurden definiert:
  • Analyse der bestehenden Situation in der Gemeinde Pfeffingen (Leuchten, Kandelaber, Stromverbrauch, Vergleich mit anderen Gemeinden, etc.)
  • Sanierungsvorschläge mit Grobkosten
  • Vollkostenvergleich zwischen Ist- und Soll-Situation
  • Lichtberechnungen für verschiedene Situationen
  • Erstellung eines „Grobfahrplanes“ (mit Berücksichtigung der Prioritäten und Bauvorhaben)
  • Unterstützung der Gemeinde bei einer allfälligen Überprüfung/Evaluation von LED Leuchten
Für die Beurteilung der Anforderungen an die Strassenbeleuchtung existieren lediglich europäische Beleuchtungsstandards (EN 13201), jedoch keine gesetzlichen Vorschriften. Es ist den Eigentümern der Strassen (Bund, Kanton, Gemeinden) überlassen, inwieweit sie die Normen direkt anwenden oder aufgrund der örtlichen Gegebenheiten davon abweichen.

Der Gemeinderat liess sich in Münchenstein bei der EBM über die Ergebnisse informieren: Unter Berücksichtigung dieser Normen wurde festgestellt, dass die mehrheitlich in den Quartierstrassen vorhandenen «Huberleuchten» zwar einen vergleichbaren niedrigen Stromverbrauch aufweisen, der Wirkungsgrad der darin eingebauten Kompaktleuchtstofflampen aber schlecht ist. Als Folge davon werden die Normen vielerorts nicht eingehalten. Lediglich in denjenigen Strassen, in welchen in den letzten Jahren LED-Leuchten in Betrieb genommen wurden, werden die gültigen Beleuchtungsstandards erreicht. Ein sofortiger Ersatz aller Strassenlampen durch LED-Leuchten, inkl. Ersatz der Kandelaber und Optimierung der Ausleuchtung, würde Investitionskosten von rund CHF 1.5 Mio. auslösen. Betrachtet man nur diejenigen Strassenzüge mit deutlich mangelhafter Ausleuchtung, müssten immer noch rund CHF 0.95 Mio. aufgewendet werden.

Aufgrund der Analyse, der Beratung durch die Fachleute der EBM sowie der finanziell tragbaren Möglichkeiten, hat der Gemeinderat das folgende Massnahmenpaket beschlossen:
  • Die 13 Leuchten «Typ Biel-Benken» mit Natriumdampfhochdrucklampen im obe-ren Bereich der Hauptstrasse (zwischen Kirche und Vogtackerweg) werden um-gehend durch energiesparende «LED Glocken-Einsatzleuchten» ersetzt.
  • Ab 2018 wird ein jährlicher Rahmenkredit in Höhe von CHF 75‘000.00 für „Umrüstung/Optimierung Strassenbeleuchtung“ ins Budget aufgenommen.
  • Die Priorisierung der Umrüstung, bzw. der Optimierung, ist gemäss des durch die EBM erstellten Konzeptberichtes angemessen zu berücksichtigen.
  • Bei Strassentiefbauprojekten ist auch zukünftig grundsätzlich der Ersatz und die Optimierung der öffentlichen Beleuchtung im jeweiligen Strassenzug umzusetzen.
Sowohl die Baukommission als auch die Umweltschutz- und Energiekommission begrüssen und unterstützen den vom Gemeinderat vorgeschlagenen Massnahmenkatalog.

Gemeinderat Pfeffingen

Datum der Neuigkeit 2. März 2017